DRUM HERUM

'drum herum' - Foto: Frank Dohmas
Foto: Frank Domahs

Aus unserer Zeit beim „theater monteure“ mitgenommen:

drum herum

Musiktheater mit Puppe und Percussion
von und mit Andrea Lucas und Thomas Marey
für Kinder von 4 – 8 Jahren

Sie kommt mit dem Fahrrad von draußen herein, er sitzt schon Schlagzeug – doch ehe es richtig losgeht, sackt er schon kraftlos zusammen… Ach so, er ist eine Aufziehpuppe und wird erst lebendig, wenn er mit dem richtigen Schlüssel aufgezogen wird. Zwischen den beiden entsteht nun ein gleichermaßen witziges Theaterspiel wie überraschendes Klangspektakel. Alles kann sich verwandeln: Menschen, Dinge, Puppen, Instrumente, selbst das Publikum.
Das Fahrrad wird zum Schlagzeug, der Musiker zum König, die Zuschauer werden zum Orchester und schon wieder wächst ein Luftballon aus dem Fahrrad…

Und wer bestimmt eigentlich, wie es weitergeht – Mensch oder Puppe? Ein feines Gefüge aus Wünschen und Gewohnheiten wird sichtbar, wenn Mensch und Puppe immer wieder neu überlegen, wie es weitergeht und wo es hingeht. Ob sich die Puppe wohl irgendwann trauen wird, auch nach draußen zu gehen?

Andrea Lucas und Thomas Marey laden die Kinder in ihren kreisrunden Bühnenraum ein, spielen und musizieren in ihrer Mitte, quer durch die Reihen und um sie herum. Dadurch entsteht mit dem vielfältigen Instrumentarium ein dreidimensionaler Raumklang, mit vitalkräftigen Trommelstücken, sanftfeinen Klanglandschaften, schönschrägen Geräuschkompositionen und
fröhlichfrechen Liedern.

Besucherstimmen:

Blinde und Kunst e.V. / Köln

(…) Das Stück arbeitet mit sehr vielen Geräuschen und Klang. Es handelt sich dabei oft um ganz alltägliche Gegenstände, wie etwa einem Fahrrad, denen interessante Klänge entlockt werden, (…) und die so ein schönes Klangpanorama erzeugen.
(…) Die Zuhörer sitzen inmitten des Geschehens und die Akteure bewegen sich oft um die Zuhörer herum. (…) Dies ermöglicht blinden Zuhörern eine gute Möglichkeit, das Geschehen akustisch zu orientieren und ein lebendiges Klangbild des Raumes zu generieren.
Auch werden die Kinder teilweise in die Aktion einbezogen, indem etwa auf ihren Schuhen ganz vorsichtig musiziert wird. Dies und weitere Stellen geben dem Stück einen freudvollen und heiteren Charakter (…)
Wir sind der Meinung, dass sich dieses Stück hervorragend für sehbehinderte und blinde Zuhörer einer Grundschule – ja sogar für Vorschulkinder – eignet.

Dr. Siegfried Saerberg


Bad Münstereifel

(…) Man durfte zwei wahre Herzblutkünstler erleben, die mit einer Begeisterung und Leidenschaft ans Werk gingen, dass es nur so funkte. (…)
Mit Enthusiasmus und Lebendigkeit, mit Freude am Tun und dem Spiel mit den jungen Zuschaueren begeisterten sie alle, ob jung oder alt und nicht zuletzt sich selbst. (…)

Es wird Fahrrad gefahren, gerannt, gelacht, getanzt und gesprungen und vor allem musiziert: mit der riesigen Trommel und dem Fahrrad sowieso, aber sogar mit Schuhen oder Köpfen der Zuschauer. (…) Kinder und auch die begleitenden Erwachsenen lachten vor Freude und Begeisterung, machten mit als Tierstimmenimitatoren oder klatschten und trampelten beim Gewitterkonzert mit.

Am Ende (…) waren sowohl Künstler wie auch die Besucher erschöpft und glücklich – Kultur kann so erfüllend sein.

Veranstalterin Elke Andersen und ein glücklicher Vater in Bad Münstereifel, 2016