Über uns

„Das Wort gehört zur Hälfte dem, welcher spricht. Und zur anderen Hälfte dem, welcher hört.“

Der Philosoph und Humanist Michel de Montaigne schrieb dies im 16. Jahrhundert – und es gilt auch für das auf der Bühne gesprochene Wort.
Denn wir sprechen, um unsere Geschichten mit Euch, unserem Publikum zu teilen.
Und das ist natürlich unabhängig davon, ob wir mit Wörtern erzählen oder mit Musik, mit Tanz oder mit Bildern, mit Traum oder Erinnerung – unsere Geschichten gehören euch.
Denn jede künstlerische Äußerung wird erst lebendig im Dialog. Und im besten Fall haben wir etwas nach außen gebracht, was euch nach innen bringt.

WOLKENSTEIN sind Andrea Lucas und Thomas Marey. Beide machen seit 30 Jahren Bühnenkunst für junges Publikum. Andrea kommt vom Tanz, Thomas von der Musik, im Theater treffen sie sich.

Zu WOLKENSTEIN gehören natürlich auch die Kinder und Familien, die unsere Stücke erleben. Denn ohne euch existiert unsere Kunst nur in unseren Köpfen – aber von da soll sie ja heraus! Sie möchte mit euch in Kontakt sein, euch zum Spielen, Fühlen und Denken inspirieren, euch begleiten und lange nachklingen.

Kinderzeichnung zu einem Tanzstück

Unser Schwerpunkt liegt bei Musik – und Tanztheaterstücken, in denen wir humorvoll und entschieden kindliche und soziale Themen aufgreifen und assoziationsreich umsetzen.
Kinder und ihre Erwachsenen möchten wir überraschen und anregen, ihre Vorstellungskraft bilden und stärken. Damit öffnen wir Türen ins Theater auch für Menschen, die bislang kaum Berührung mit kultureller Bildung hatten.
Repertoire

Ohne unser Ensemble kämen wir nicht sehr weit: deshalb gehören zu WOLKENSTEIN auch die geschätzten Kolleginnen und Kollegen auf und hinter der Bühne, mit denen unser Repertoire sich entwickelt und lebendig wird.
Ensemble

WOLKENSTEIN ist darüber hinaus partnerschaftlich mit Institutionen verbunden, denen die Kunst für Kinder ebenfalls am Herzen liegt und die uns auf vielfältige Weise begleiten, unterstützen und inspirieren.
Partner

In unserem kleinen Betrieb genießen wir es, alle künstlerischen Prozesse zu bündeln und mit engagierten Profis sowie motivierten Laien in verschiedenen Zusammenhängen zu kooperieren.
Wir unterrichten und übernehmen Gastaufträge, geben Fortbildungen und leiten Projekte. Wir sind ein Tourneetheater und freuen uns, überallhin auf Gastspielreisen zu gehen. Dabei sind uns professionelle Veranstaltungsorte ebenso willkommen wie Aufführungen in Kitas oder Schulen, für die wir unser mobiles technisches Equipment mitbringen.

Übrigens:

Unser Namenspatron ist Oswald von Wolkenstein – ein Komponist, Schriftsteller, Ritter, Jurist und Liedersänger des Mittelalters, der 1376 als Sohn einer Südtiroler Adelsfamilie geboren wurde.
Wir mögen den Gedanken, mit jemandem verbunden zu sein, der als Erneuerer der Vokalkunst und Komposition gilt und das raue Leben eines unangepassten Ritters lebte.

Oswald von Wolkenstein„Wol auf die lassen, an die gassen, die vor sassen als die nassen auf der bank plöd und krank.
Freut euch der sunne, küeler brunne clar geflinst.
Mai, du kannst machen allen sachen ein erwachen, des wir lachen.“